Was hilft gegen Pickel?

Acne

So ziemlich jeder Teenager ist wahrscheinlich mehr als einmal im Leben mit den unschönen Pusteln im Gesicht, auf Armen, Rücken oder sogar am Po geplakt: die Rede ist natürlich von Pickeln. Wer im Kindesalter noch mit einer reinen Haut gesegnet war, kann in der Pubertät ganz schnell gestraft werden und fiese Pickel am ganzen Körper entwickeln.

[Weiterlesen: Was hilft gegen Pickel?]

Meine erste Intimrasur

Intimrasur

Als meine Schamhaare langsam mehr und mehr wurden, wurden die Ausflüge ins Schwimmbad irgendwann zur Mutprobe, weil alle meine Freundinnen weniger behaart waren als ich und demzufolge  nicht die gleichen Probleme hatten.

[Weiter: Meine erste Intimrasur]

Meine erste Epilation

Epiliergerät

Weil ich keine Lust mehr hatte, mir ständig im Sommer die Beine zu rasieren und alle zwei Tage unter der Dusche zu stehen, um die nervigen Stoppeln zu entfernen, habe ich mir gedacht, dass es doch Alternativen geben muss.

[Weiter: Meine erste Epilation]

Zum ersten Mal einen Tampon einführen

Ob-Tampon-A139730

Als ich zum ersten Mal meine Periode bekommen habe, war das Benutzen von einem Tampon erstmal tabu. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich mir alle paar Stunden etwas in die Scheide einführe und dann blutig wieder raushole. Ich hatte Angst, etwas falsch zu machen und dass der Tampon dann in mir stecken bleibt. Im schlimmsten Fall hätte ich ja dann meine Mutter um Hilfe beim Rausholen fragen müssen und das war für mich die absolute Horrorvorstellung.

[Weiter: Zum ersten Mal Tampon einführen]

Das erste Mal einen Tampon benutzen

Tampon benutzen

Meine Umwandlung vom Mädchen zur Frau hat in einem Internat stattgefunden, vollgestopft mit hormongeladenen Teenagern, die alle die gleichen Veränderungen durchmachten wie ich. Der Körper wurde weiblicher, die Gedanken wurden „erwachsener“ und man merkte einfach: wir wurden langsam zu Frauen. Aber Dank der Hormone haben wir uns vor dem Frausein gnadenlos angeschrien, gekämpft, geweint und umarmt und das ganze in genau dieser Reihenfolge.

Wir haben zusammen gelacht und geweint und kannten uns in-und auswendig, dadurch, dass wir jede Nacht unter einem Dach verbracht haben. Wir haben uns untereinander Briefchen geschrieben, bis ins kleinste Detail über Jungs geredet und uns den Tag herbeigesehnt, an den wir uns verlieben würden. Die Details zum Erwachsenwerden haben wir natürlich auch schon bis ins Letzte ausdiskutiert und analysiert und wir haben miteinander versucht zu verstehen, was da eigentlich mit uns passiert.

[Read more…]