Sex im Freien

Paar im Park

Mit meinem Freund habe ich schon viele Sachen ausprobiert, doch meistens hat sich unser Sexleben auf zu Hause beschränkt und wir wollten einfach mal was neues ausprobieren.

Da kam uns die Idee es doch einfach mal im Freien zu versuchen und uns den besonderen Kick in der Öffentlichkeit zu holen. Natürlich wollten wir auf keinen Fall entdeckt oder sogar beobachtet werden, aber allein die Tatsache, dass es passieren KÖNNTE, fanden wir sehr spannend.

Also haben wir uns überlegt, wie wir das am besten anstellen könnten und welcher Ort in unserer Nähe am besten geeignet wäre. Da wir ein großes Waldgebiet in unserer Nähe hatten, war die Antwort schnell gefunden.

Mit einer Decke und einer Flasche Wein im Gepäck, sahen wir aus wie ganz normale Picknicker, die es sich auf irgendeiner Wiese gemütlich machen wollten. So sind wir die Wanderwege abgelaufen und haben immer Ausschau nach dem perfekten Plätzchen gehalten. Nach einer Weile wurde uns aber klar, dass es auf den herkömmlichen Wegen nichts wird und wir etwas weiter in den Wald rein müssen. Überall waren andere Wanderer, Fahrradfahrer und spielende Kinder zu Gange und denen wollten wir nicht ihren Schock für’s Leben verpassen 🙂

Irgendwann hatten wir aber solche Lust aufeinander, dass wir nicht mehr lange weiter suchen wollten und wir haben uns dann für ein Plätzchen oberhalb des Wanderweges entschieden, wo wir eine gute Sicht auf die anderen hatten, wir aber versteckt und unsichtbar waren. Wir haben unsere Decke ausgebreitet, uns unserer Klamotten entledigt und angefangen uns zu küssen.

Bei jedem Knistern und Knacken vom Unterholz sind wir aber aufgeschreckt und mussten uns erstmal umsehen, dass auch wirklich niemand in der Nähe war.

Der Akt an sich war auch sehr aufregend. In der Reiterstellung habe ich zwischendurch immer wieder Ausschau gehalten und das ganze nicht wirklich genießen können. Es war relativ schnell vorbei und wir haben beide entschieden, dass der Sex zu Hause doch wesentlich entspannter ist als im Freien. Eine Erfahrung war es aber allemal wert und für uns wird dieser Ausflug unvergesslich bleiben.

Wenige Stunden später saßen mein Freund und ich nämlich im Badezimmer und haben ungefähr 30 Zecken aus den Beinen meines Freundes entfernt. Zwar hatten wir keine menschlichen Zuschauer, diese Biester waren aber mittendrin und haben sich schön an meinem Freund, der dummerweise unten lag, festgesaugt.

Im Wald werden wir uns jedenfalls nicht mehr so schnell ausziehen 🙂

 

Bildquelle: ekelly89 (CC BY 2.0)

Speak Your Mind

*