Sex auf dem Schulklo

Blasen Verboten Schild

Ich war 16 als ich das bisher aufregendste sexuelle Erlebnis hatte und mit meinem damaligen Freund in mitten unzähliger Leute klangheimlich aufs Jungs-Klo verschwand und wir dort im Stehen und so geräuschlos wie möglich ein kleines Nümmerchen geschoben haben.

Aber erstmal von Anfang an…Wie gesagt, war das alles in der Schule passiert. Allerdings nicht am helligen Tag und während des Unterrichts, sondern an einem lauen Sommerabend während der Schuldisco. Die veranstaltet unsere Schule regelmäßig und alle Schüler, die an unserer Schule sind, dürfen dran teilnehmen. Das Lehreraufgebot hält sich generell in Grenzen und jeder bringt heimlich ein bisschen Alkohol mit und wir feiern bis das Licht angeht. So war es auch an diesem Abend. Meine Clique und ich haben unsbei der Bank auf dem Schulhof verabredet und dort den Abend gemütlich mit einer Flasche Bier und Zigaretten anfangen lassen. Mit meinem Freund war ich schon ein paar Monate zusammen und unser erstes Mal hatten wir auch schon hinter uns, sodass wir ständig Lust aufeinander hatten und nicht die Finger voneinander lassen konnten.

Nach einer ausgiebigen Runde auf der Tanzfläche, hat mich mein Freund dann an die Hand genommen und nach draußen geführt. Auf dem Weg dahin haben wir schon wild geknutscht und gefummelt, sodass ich eigentlich nicht mehr lange bleiben wollte, sondern am liebsten sofort mit zu ihm nach Hause gegangen wäre, um dort weiter zu machen.

Stattdessen hatte mein Freund eine bessere Idee. Wir haben uns heimlich ins Schulgebäude geschlichen und uns auf das Jungsklo zubewegt. Ich war erst verwirrt und dachte mein Freund muss mal das Bier aus der Blase entleeren bis er mir ins Ohr flüsterte, dass er mich gerne spüren würde. Die Erregung war mir wahrscheinlich ins Gesicht geschrieben und ich hab ihn nur gefragt: “Wo denn? In der Öffentlichkeit geht das doch nicht!” Hah, da hab ich wohl falsch gedacht.

Mein Freund hat gecheckt, ob die Luft auf dem Jungsklo rein ist und wir hatten echt Glück, es war gerade kein anderer auf Toilette. Also habe ich mich schnell hinter seinem Rücken versteckt und wir haben uns zusammen in eine Kabine geschmuggelt.

Hastig hat er mir dort dann die Hose aufgemacht und halb ausgezogen. Im Gegenzug habe ich seinen Hosenschlitz auch aufgemacht und sein bestes Stück rausgeholt. Als ich ihm gerade einen Blasen wollte, haben wir die ersten Stimmen gehört. Mein erster Gedanke war aber nicht aufzuhören, sondern im Gegenteil: je mehr Jungs dazu kamen, desto spannender wurde es für mich. Das hat mich erst so richtig angeheizt und ich konnte sehen, wie sich mein Freund sein Stöhnen verkneifen musste. Bis er es auch nicht mehr aushalten konnte. Er hat mich gepackt, an sich hochgezogen, mich zur Klowand umgedreht und ist dann von hinten im Stehen in mich eingedrungen.

Da ich auch keine Laute von mir geben konnte, damit wir nicht erwischt wurden, hab ich mir meine Hände auf den Mund gepresst und unseren spontanen Sex total genossen. Es war mal was komplett anderes und super aufregend. Erwischt wurden wir nicht und ich glaube auch nicht, dass uns die anderen Jungs gehört haben. Gott sei Dank hatten alle schon etwas getrunken und waren laut und in ihren Männergesprächen vertieft.

Ich würde das auf alle Fälle gerne noch mal wiederholen 🙂

 

Bildquelle: Rick (CC BY 2.0)

Comments

  1. CrazyGirl says:

    Heiße Geschichte

Speak Your Mind

*