Meine erste Petting-Erfahrung

Landscape

Meine allererste Petting-Erfahrung habe ich, so komisch wie es klingt, in einem Schwimmbad gemacht. Und zwar nicht im Wasser, sondern auf der Zuschauerbank in der Eingangshalle, wo man auf die Wasserratten einen guten Blick erhaschen kann. Ich weiß gar nicht mehr wie mein Kumpel und ich da überhaupt gelandet sind, aber nach der Schule lag das Schwimmbad eben auf dem Weg und wir sind zum Leuteangucken einfach mal dort ausgestiegen.

Der Typ war auch nicht mein richtiger Freund, sondern einfach nur ein guter Kumpel mit dem ich seit der 5. Klasse zusammen in die Schule ging. Unser Schwimmbaderlebnis hatten wir beide mit 13. Ich war ziemlich gut entwickelt und hatte die größten Brüste aus meiner Klasse und dadurch war mir die Aufmerksamkeit der Jungs in dem Alter sicher.

Er hat mir schon ab und an signalisiert, dass er Interesse an mir hat, aber ich bin nicht weiter drauf eingegangen und war natürlich an den älteren Jungs interessiert. Trotzdem habe ich ihn sehr gemocht und großes Vertrauen zu ihm gehabt und so war es nicht ungewöhnlich, dass ich mich öfters an ihn gelehnt habe oder wir einfach nur so sehr innig miteinander umgegangen sind.
Das war im Schwimmbad nicht anders. Wir haben den ganzen Tag schon rumgealbert, Leute beobachtet und unsere Späße gemacht. Irgendwann habe ich dann meinen Kopf an seine Schulter gelegt und er hat mir zärtlich über den Rücken gestreichelt.

Ich habe den Moment einfach nur genossen und mir nichts weiter dabei gedacht. Irgendwann fing seine Hand aber an zu wandern und mich ganz vorsichtig an meinen Armen und der Seite zu streifen. Als Reaktion darauf habe ich instinktiv meine Hand auf sein Bein gelegt und ihn auch langsam gestreichelt, um ihm zu zeigen, dass mir seine Berührungen gefallen.

Irgendwann hat er auch gekonnt seinen Arm um mich geschlungen, womit es ihm möglich war, mir unters T-Shirt zu gehen. Ganz vorsichtig hat er sich meiner Brust genähert und ich habe schon gemerkt, wie ich langsam feucht geworden bin und meine Nippel hart wurden. Das blieb ihm wohl auch nicht unbemerkt und mit zwei Fingern hat er meine Brustwarze umklammert und quasi mit ihr gespielt.

Dabei wurden meine Streicheleinheiten auch heftiger und ich bin “zufällig” an seinem Hosenbund vorbeigekommen und habe seinen harten Penis gespürt. Das hat mir Selbstvertrauen gegeben und ich habe meine Hand weiter hin und her bewegt und den Abdruck seiner Errektion verfolgt. Ich war fasziniert, wie hart und groß so ein steifer Penis ist und hätte ewig weitermachen können. Dabei haben wir beide völlig vergessen, wo wir eigentlich sind und dass uns jeder hätte beobachten können. Das war uns in diesem Moment aber völlig egal und wir waren versunken in der neuen Erfahrung für uns beide.

Zwischendurch habe ich mich gefragt, mit wie vielen Mädchen er das wohl schon gemacht hat. Für mich war es jedenfalls das erste Mal, dass ich so zärtlich und intim von einem Jungen berührt wurde. Als er beide Brüste erforscht hatte, wanderte seine Hand endlich auch zu meiner Hose und streichelte über meine Vagina. Allein diese Berührung hätte mich fast zum Explodieren gebracht und ich hatte Lust auf mehr.

Daraus wurde aber natürlich nichts, denn irgendwann haben wir uns doch beobachtet gefühlt und es wurde uns ganz mulmig. Von der einen Sekunde auf die andere haben wir unsere Hände weggenommen und ohne ein Wort zu sagen, haben wir unsere Sachen gepackt und sind aus dem Schwimmbad abgehauen.

In der Bahn saßen wir uns stumm gegenüber und haben kein Wort über das gerade Erlebte verloren. Irgendwie wussten wir wohl beide nicht, was wir dazu sagen sollen oder wieso es überhaupt dazu kam. Wiederholt haben wir das ganze nicht nochmal und auch nie wieder darüber geredet.

Es bleibt bis heute ein Geheimnis zwischen uns beiden und wir haben unseren Freunden natürlich nichts davon verraten 🙂

Comments

  1. Jannick says:

    hi koenntest du mir tips geben wie man sowas am besten macht weil meine freundin und ich das vorhsben danke
    jannick

  2. Barbara says:

    Das weckt bei mir süße Erinnerungen, einfach schön wenn man gemeinsam Entdeckungen machen kann.

Speak Your Mind

*