Mein erstes Mal beim Frauenarzt war gar nicht so schlimm

ängstlich

Da ich einen Freund habe, bestand meine Mutter stehts darauf, dass ich anfange die Pille zu nehmen. Gestern war dann der Termin und ich muss sagen, dass ich vorher überhaupt nicht aufgeregt war. Erst als ich die Praxis betrat, fing es leider an.. Ich hatte Angst schon untersucht zu werden, obwohl ich ja noch Jungfrau bin. Anfangs musste ich einen Zettel ausfüllen auf dem nach Name, Geburtstag, Adresse, Krankheiten etc. gefragt wurde. Ich musste auch angeben, wann ich das letzte Mal meine Tage hatte, also solltet ihr euch das gut merken :P

Als ich dann zum Gespräch in das Behandlungszimmer gekommen bin, wurde ich noch aufgeregter als ich “den Stuhl” sah. Dann fing das übliche Gespräch an, warum ich da sei etc. Ich wurde nochmals nach Krankheiten, Algerien bei mir selbst und in der Familie gefragt.

Daraufhin wurde mir erklärt, was ich bei der Pille beachten muss, wann sie wirkt und wann nicht. Zum Glück erwähnte meine Frauenärztin dann auch, dass sie grundsätzlich bei dem ersten Termin noch nicht untersucht :) Ab dann wurde es immer gelassener. Sie gab mir ein Rezept mit und sagte, ich solle einfach in 4-5 Monaten einen Termin machen, wenn ich den ersten Geschlechtsverkehr hatte.

Ein Bisschen stolz ging ich zur Apotheke und kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass es gewiss nicht so schlimm ist, wie anfangs gedacht!:)

Bild: Holly Lay (Flickr CC BY 2.0)

Trackbacks

  1. […] direkt über Geschlechtsverkehr übertragen werden. Eine genaue Diagnose kann euch aber nur der Frauenarzt geben, nachdem er einen Abstrich genommen […]

Speak Your Mind

*