Mein erstes Mal auf einer Gartenbank

Paar_Gartenbank

Ich (15) wollte endlich mein erstes Mal erleben. Meine Freundin hatte es schon mit so vielen Typen und ich wollte es auch endlich. Ich hatte aber auch ein bisschen Angst und war aufgeregt, aber ich wollte es trotzdem.

Meine Freundin hat einen Kumpel, der meinte, dass er mich hübsch findet und dass sie mich mal mit nehmen sollte zu einem Treffen. Ich wollte neue Leute kennen lernen, also sagte ich natürlich zu. Meine Freundin wollte es zuerst nicht, weil sie meinte, dass er mich dann zu irgendwas zwingen würde. Aber das hielt mich nicht davon ab. Also trafen wir uns eines Abends alle bei ihm im Garten. Meine Freundin, ihr Freund, Er und Ich.

Wir saßen alle im Gartenhäuschen und redeten. Irgendwann waren dann meine Freundin und ihr Freund anders beschäftigt. Er rutschte dann näher an mich und fing an mich zu küssen. Ich küsste ihn auch. Dann fasste er mir unter mein Shirt und ich stoppte. Er dachte, dass ich es nicht will und ging in den Garten eine rauchen. Er saß auf der Bank im Garten. Ich sah aus dem Fenster und dachte mir “Jetzt oder nie”. Dann fasste ich meinen ganzen Mut zusammen und ging in den Garten und setzte mich neben in auf die Bank ohne ein Wort zu sagen. “Was ist denn jetzt?” fragte er mich. Er war anscheinend schon richtig genervt.

Ich wartete bis er aufgeraucht hat und küsste ihn. Dann setzte ich mich auf ihn und wir machten rum. Ich zog sein Shirt aus und er meins. Also den schönsten BH hatte ich auf jedenfall an, die Frage war nur ob ihm meine Brüste gefielen. Fand er sie zu klein? Egal, ihm gefällts glaub ich. Er fasste meine Brüste an und ich fasste ihm vorsichtig in seinen Schritt. Ich spürte, dass sein Penis bereits steif war. Ich kniete mich auf den Boden und zog seine Hose aus. Vor dem Teil hatte ich echt Angst, aber jetzt gibts kein zurück mehr. Hoffentlich mache ich alles richtig. Ich streichelte erst seinen Penis und nahm ihn dann langsam in den Mund. Er stöhnte laut. Anscheinend machte ich alles richtig. Als ich dann fertig war setzte ich mich wieder auf ihn und er holte das Kondom raus und zog es sich über.

Jetzt war der Moment gekommen. Ich war so aufgeregt. Tut es weh? Dann drung er in mich ein und ich musste kurz stöhnen. Am Anfang tat es kurz weh, aber dann war es wunderschön. Ich krallte mich an seinem Rücken fest und schloss die Augen, während er meinen Hals küsste. Gott, war das schön. Und irgendwann waren wir dann fertig. Er trug mich dann wieder rein und wir schliefen ein.

Das ganze passierte wie gesagt auf einer Bank im Garten –  haha. Aber das fand ich auch viel besser, als es wie jeder andere im Bett zu machen. Es war total aufregend. Aber das wichtigste, es war wunderschön und ich würde es jeder Zeit wieder tun!!!

Bildquelle: Elizabeth Ashley Jerman (CC BY 2.0)

Speak Your Mind

*